Dienstag, 24. April 2012

Hüftfreundlich, aber...


Zwar absolut kalorienfrei (was hab ich Euch versprochen?!!), aber für die Zähne doch nicht so gesund. Daher lieber ran damit an den Kühlschrank und an alles andere, was Magnete hält!

Kühlschrankmagnete aus Fimo - demnächst (wenn ich die Faulheit ad acta gelegt und schönere Fotos gemacht habe...) im Shop.

Edit:
Jetzt!

Samstag, 21. April 2012

Diät? Hier nicht!!!


Lesen Sie demnächst auf dieser Seite, wie Sie diese Köstlichkeiten genießen können, ohne ein Gramm (davon!) zunehmen!

Donnerstag, 19. April 2012

Montag, 16. April 2012

Für Nippes & Tüddelkram

... kurz: für die wichtigen Dinge im Leben!

Für Kugelschreiber & Tintenfüller, für Wimperntusche, Kajalstifte und Lippenstifte, für Schlüssel, für Haarspangen, für Münzen, Büroklammern, Bonbons & Sonnenbrillen, für Schmuck und, und, und...


Jetzt endlich auch geschliffen und poliert. Und im Shop! ;)

Freitag, 13. April 2012

Im (zart-) blauen Wald


Der Ostersonntag fing reichlich doof an, weil die Einladung zum Brunch kurzfristig wegen Krankheit des Gastgeberkindes abgesagt werden musste. Doof für das Kind (kranksein ist ja immer blöd!), aber auch für mich, die ich den ganzen Tag für diesen Brunch freigehalten hatte (die letzten Jahre haben gezeigt, dass das nötig ist - ich bin selten vor Mitternacht von dieser schon traditionellen Veranstaltung heimgekommen!).

Was also tun (sprach Zeus) mit diesem Tag, der entgegen der Vorhersagen viel schöneres Wetter bot als angekündigt und daher zu schade zum rumlümmeln war?
Ein Bericht aus einer letztjährigen LandLust fiel mir wieder ein. Dort wurde ein Ausflugsziel vorgestellt, dessen Besuch sich insbesondere (und eigentlich sogar nur) im Frühjahr lohnt - der "blaue Wald" in Hückelhoven.

Nun ist Hückelhoven nicht ganz "umme Ecke", aber mit gut 80 Kilometern  doch noch ganz gut zu erreichen. Und die Bilder in der LandLust versprachen, dass der Weg sich lohnen würde.

Der Weg zu den zwei kleinen Waldstücken war gesäumt von riesigen Feldern und die neugierige Hundenase freute sich sehr über neue Düfte, die sie erschnuppern konnte.

Im Wald angekommen, musste ich leider (wie ich schon befürchtet hatte) feststellen, dass ich ein, zwei Wochen zu früh dort war - allzu blau war es dort noch nicht. Faszinierend fand ich aber bereits all die günen Teppiche zwischen den Bäumen.

Schaut das nicht herrlich aus? Alles das, was nun noch grün ist, wird bald blau blühen!


Und tatsächlich blinzelten bereits ein paar vorwitzige lila-blaue Köpfchen aus dem Grün hervor und ließen ahnen, wie es hier bald abgehen wird. Könnt Ihr sie sehen?



Das Atlantische Hasenglöckchen gehört zur Familie der Spargelgewächse und kommt insbesondere an der europäischen Atlantikküste vor. In Deutschland ist es (wildwachsend) eher selten, was es umso schützenswerter macht.


Nächstes Wochenende werde ich wohl nochmal einen Versuch starten, den Wald in voller Blüte zusehen. Dieses Wochenende nicht, da wandere ich mit ein paar Zwei- und Vierbeinern zu den Narzissenwiesen in Hellenthal.

Dienstag, 3. April 2012

Buchtipp: "Schwesterherz"


Anna Licht - Schwesterherz

Charlotte und Luise sind eineiige Zwillinge - die eine vielbeschäftigte Anwältin mit Mann, Kind und pragmatischem Organisationstalent; die andere verkappte Künstlerin mit eher chaotischem Liebesleben und einer guten Portion Laissez faire.
Zwischen den beiden herrscht nach einem Streit seit einiger Zeit Funkstille und erst durch die E-Mail der kleinen Schwester Lilly, die die beiden über ihre bevorstehende Hochzeit informiert und darum bittet, dass die Zwillinge sich gemeinsam als Wedding Planner um das große Fest kümmern, kommen Luise und Charlotte wieder in Kontakt.

Der ganze Roman ist in E-Mail-Form geschrieben und zunächst herrscht ein eher unterkühlter Ton zwischen den beiden Schwestern. Erst als sie ihren Zwist schriftlich geklärt haben, kehren sie zu alter Vertrautheit zurück. Während Charlottes Ehe gerade droht, im hektischen Alltag unterzugehen, ist Luise unglücklich in ihrem Job als Assistentin eines cholerischen Theaterintendanten. In vielen E-Mails schütten die Schwestern sich gegenseitig ihr Herz aus und rücken manches Mal auch den Kopf der anderen zurecht. Dabei werden die verschiedenen Charakterzüge der äußerlich so ähnlichen Schwestern sehr deutlich.
Als eines Tages Alexander von der Single-Internetplattform auftaucht, Charlotte einen kriminellen Fall juristisch zu lösen hat und Luise die Chance bekommt, ihre Kunstwerke in London auszustellen, wirbelt das nicht nur das Leben der Zwillinge ganz schön durcheinander.



Ich hatte anfangs ein bisserl Bedenken, dieses Buch zu lesen.Was ich auf keinen Fall wollte, war eine klassische Wir-sind-so-starke-und-witzige-Frauen-Kitschromanze.
Anna Lichts dritter Roman hat mich aber positiv überrascht und mir großen Spaß gemacht. Er ist sehr locker und witzig geschrieben und gerade die kurze E-Mail-Form macht neugierig auf die nächste Seite. Man kann sich gut hineindenken in die Geschichte und sieht sich in diesen Zeilen vielleicht auch ein bisschen selber im Gespräch mit der Schwester oder auch der besten Freundin.
Kleiner Minuspunkt: gerade weil man hier nur den Schriftverkehr (hauptsächlich) der Schwestern liest, verliert die Geschichte ein bisschen an Tiefe. Andererseits hält sich die Autorin dadurch nicht mit platzfüllenden Wortblasen auf! :)
Auch wenn das Ende recht vorhersehbar ist, wollte ich schnellstmöglich wissen, wie es aus geht.
Ein kurzweiliges Buch über die (Geschwister-)Liebe, über Selbständigkeit, Missverständnisse und Toleranz, über Verlässlichkeit und Vertrauen. Wunderbar für ein Wochenende zum schmökern.

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Rütten & Loening
Preis: 14,00 Euro

Vielen Dank an „Blogg Dein Buch“ und den Aufbau-Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars!

Montag, 2. April 2012

Aufrunden bitte!

Hätte ich nicht zufällig an der Supermarktkasse mitbekommen, wie sich Mutter und Tochter darüber unterhalten und dabei in einem kleinen Flyer gelesen haben, wüsste ich wahrscheinlich bis heute  nichts von dem Projekt.
Ich muss zugeben, ich  bin nicht so ein "Zettelchen-Hascher". Die bei A*di, P*nny und Co. ausliegenden Angebotsblättchen lassen mich in der Regel genauso kalt wie all die anderen Papierchen, die eh nur im Altpapier landen.
Durch die beiden Damen vor mir an der Kasse aber war meine Neugier geweckt und nachdem ich mich schlau gemacht habe, finde ich es eine großartige Aktion, für die noch viel zu wenig Werbung gemacht wird.

Oder habt Ihr schon gehört von


macht Ihr gar bereits mit? Prima!!

Ich wurde bisher an noch keiner Kasse gefragt, ob ich aufrunden möchte und damit auf das Projekt aufmerksam gemacht. Das ist wohl das Prinzip der Aktion - niemand wird zu irgendwas gedrängt. Ich finde es gerade in der Anfangszeit trotzdem schade, denn weil es (noch) so ungewohnt ist, denke ich nicht immer selbst dran. Dabei ist es so leicht und kostet nur wenige Cents, diese Aktion zu unterstützen.

Wie geht´s?
Beim Einkauf bei einem der Handelspartner (Wer? Siehe hier) sollst Du z.B. 23,43 Euro zahlen. Mit den von Dir ausgesprochenen Zauberworten "Aufrunden bitte" wird im Centbereich auf den nächsten vollen Zehner aufgerundet. Du zahlst also 23,50 und spendest somit 7 Cent. Man "darf" maximal 10 Cent spenden. Ist Dein Einkaufsbetrag 19,50 kannst Du auf 19,60 aufrunden - beträgt er 19,58 wird ebenfalls auf 19,60 aufgerundet und Du spendest 2 Cent.

Das sind wirklich Pfennigsbeträge, die kaum jemandem weh tun - aber verdammt viel Gutes bewirken können!
Die Aktion DEUTSCHLAND RUNDET AUF fördert gemeinnützige Projekte, z.B. aus den Bereichen Umwelt, Kinder und Bildung. Die Cents kommen also letztendlich uns allen zugute.

Ich finde das eine tolle Aktion - es ist unkompliziert, man meckert nicht mehr über all die vielen Kleingeldstücke, die das Portemonnaie ausbeulen und man kann mit kleinem Großes bewirken.

Macht mit!!!

Sonntag, 1. April 2012

Früüüühling????

Das ist es wohl, was man Klimakatastrophe nennt..!
Heute morgen beim Blick aus dem Fenster der Schock.
Und Frau Schmitt kann es selbst mittags noch nicht fassen - der Winter ist zurück!
ICH WILL DAS NICHT!!!!!!!!!!!!!


April, April!!! :)