Donnerstag, 27. November 2008

Herzige Lockmittel

Wer keinen Hund hat oder einen Hund hat, den aber nicht neu einkleiden will, hat trotzdem keine Ausrede, NICHT zu unserem Stand auf dem Sürther Weihnachtsmarkt zu kommen.

Hier ein Ausschnitt aus Ulis herziger Produktion - wer da nicht schwach wird...! Sind die nicht einfach wunderschön????

(man beachte bitte auch den käuflich zu erwerbenden Himmelhund, der über all den Herzen thront!!!)

Dienstag, 25. November 2008

Suhana vermisst!


Dieses Post geht insbesonder an die Leute in Dortmund und Umgebung, hier soll sich Suhana, eine Pointer-Mix-Hündin aus München aufhalten, nachdem sie aus ihrem Zuhause gestohlen wurde. Zuletzt wurde sie am vergangenen Samstag mit einem ca. 35-40 Jahre alten, rothaarigen Mann an der Nordseite des Dortmunder Hauptbahnhofs gesehen, dieser Mann nutzt Suhana offensichtlich als "Mitleids-Objekt" beim Betteln.

Die Familie von Suhana hat eine Homepage erstellt, auf der alle Infos zusammengestellt wurden. Diese erreicht Ihr beim Klick auf die beiden Fotos.
Vielleicht habt Ihr die Chance, die Suchmeldung per Mail an Bekannte und Freunde weiterzuleiten? Danke!!

Montag, 24. November 2008

Geht gar nicht!

Erst gestern abend bemerkte ich wieder ein Ding, das ich überhaupt nicht leiden kann. Manchmal hat man bei einigen Dingen ja so ein innerliches "Brrrrrrbäääääh", aber man fasst es nie in Worte. Erst im Sommer ist es mir so gegangen, als ich eines schönen Morgens mit Flip-Flops und mit ohne Socken durchs nasse Gras talpte.
Mag sein, dass manche Leute das toll finden - ich hasse es!!!! Wenn meine temporäre Umgebung nicht "Strand" oder "Schwimmbad" heißt, finde ich nasse Füße in Schuhen gräßlich. Egal ob im Winterstiefel oder eben Flip-Flop. Diese grauslich feucht-nasse Gefühl zwischen den Zehen... bäääääh...! Und erst diesen Sommer habe ich halt mal weiter gedacht und es tatsächlich mal ausgeprochen, dass ich kein Freund dieses Gefühls bin.
Unwichtig, findest Du?
Ja, unwichtig! Aber ich denke wenigstens mal drüber nach. Und denken hilft!

Zurück zu gestern abend:
ich lag im Bett, las mein Buch... und log, dass sich die Balken bogen.
Nein, das natürlich nicht. Aber auf lag und las assoziierte ich halt jetzt "log". Hätte im Bewerbungstest einen Pluspunkt gegeben! Im Persönlichkeitstest vielleicht eher ein großes Fragezeichen. Aber ich schweife ab...

Ich lag also im Bett, ..., und irgendwas ploppte immer. Ziemlich nah neben mir. Ein Geräusch wie "Plopp" oder auch "Tropf", aber weder definier- noch auffindbar. Zunächst störte es mich nicht. Sollte es doch ploppen, hört auch wieder auf. Aber je mehr man sich auf so ein Geräusch konzentriert, desto lauter, intensiver und nervtötender wird es. Ich wurde also immer unruhiger und genervter, bis ich die Matratze und die komplette Bettumgebung absuchte (mich von meinem spannenden Buch abhalten ließ) und endlich den Übeltäter fand: auf dem Dachfenster, das genau über meinem Bett liegt, hatte sich zuviel Schnee gesammelt, der nun langsam schmelzend auf mein Bett tropfte. Geht gar nicht!!! Da ein Schließen des Fensters keinen Erfolg brachte, klemmte ich ein olles Handtuch an den Ort des Auslösers - und endlich hörte das tropfen und ploppen auf.

Bei meinem heutigen Mittagsspaziergang mit Frau Schmitt war da wieder dieses Gefühl: irgendwas nervte mich immens! Diesmal kam ich schneller drauf: von jedem zweiten Dachgiebel tropfte irgendwelcher dummer Regen auf meinen Hinterkopf. Immer wieder!
Und so habe ich heute beschlossen, dass ich tropfendes einfach nicht leiden kann! Es gab ja diese Foltermethode, bei der den Leuten kaltes Wasser vorzugsweise auf die Stirn getropft wurde. Ich glaube, ich wäre das geeignete Opfer für sowas. Tropfendes Wasser macht mich echt mürbe!!!

Donnerstag, 20. November 2008

Hör mal!

Endlich gibt es ein neues Album von Reamonn. Und nachdem ich es nun oft genug gehört habe, möchte ich es Dir und Dir und Dir auch ans Herz legen!


Ob es das beste Album von Reamonn ist, wie viele Nonplusultra-Fans behaupten, kann ich nicht beantworten. Ich habe alle Alben von denen und finde sie durchgängig gut zu hören - ich bin aber auch kein Musikkritiker!

"Reamonn" (immer schön, wenn Platten wie ihre Verfasser heißen...) kommt wieder mit wunderbaren Texten und Refrains daher, die typisch-untypischen Reamonn-Rythmen - abwechslungsreich, melodisch, rockig... und wie gewohnt geht die Stimme von Rea Garvey insbesondere bei den Balladen unter die Haut.

Meine Empfehlung: Kaufen!

Mittwoch, 19. November 2008

Happy Welttoilettentag!

Du bist stolzer Besitzer einer Toilette?
Herzlichen Glückwunsch!

(Bildquelle: www.pixelio.de
Fotograf: Gerd Altmann)

Überall feiert man heute den Welt-Toiletten-Tag. Was erst mal skurril und witzig und nach typisch deutscher Bürokratie klingt, hat im Ursprung einen ernsten Hintergrund.

Nicht überall auf der Welt ist eine mehr oder weniger saubere Toilette gang und gäbe, mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung leidet unter den gesundheitlichen Folgen, die sich aus Mangel an Sauberkeit und ausreichend Wasser ergeben.

Immer noch sterben weltweit viele Menschen an Cholera und Gelbsucht.
2001 wurde der Welttoilettentag ins Leben berufen, Politik und Wirtschaft sollen damit auf die Missstände in diesem Bereich aufmerksam gemacht werden. Die Welthandelsorganisation (WTO) will damit eine internationale Versorgung von sanitären Einrichtungen erreichen.

(Bildquelle: www.pixelio.de
Fotograf: Philip Pramer)

So, jetzt habt Ihr wieder was gelernt. ;-)

Sonntag, 16. November 2008

Nr. 32

Das ist Nr. 32.
Rotes Gurtband mit orange-roter Bordüre auf gelbem Leder. Das 32. für den Weihnachtsmarkt genähte Halsband. Und somit das Letzte... Hurra!!!
Jetzt muss ich nur noch 18 Leinen und 30 Schlüsselanhänger nähen... *öörks*


Und so sieht die fertige Produktion aus:




Montag, 10. November 2008

Wer seid Ihr?

Ich kriech Angst...
Ist der Counter kaputt??

Normalerweise hat mein kleiner, unbedeutender Blog, dessen Adresse ich eigentlich recht sorgsam verteile, täglich nur ca. 5-10 Besucher. Als ich vor 10 Minuten mal drauf schaute, waren 3 Leute auf einmal online. Für mich schon ein großes Ding. DREI AUF EINMAL!!!
Als ich nach ein paar Minuten schaute, ob ich wieder alleine bin, hatte sich die Zahl auf acht erhöht... Inzwischen sind wir zu zwölft und der Tagescounter zeigt 75 an.

Halloooo? Wo kommt Ihr alle her? Wer seid Ihr? Was lest Ihr hier?
Und warum gibt´s dann bitteschöne keine Kommentare????

Aber ja... ein gutes Gefühl ist es schon irgendwie..! ;-)

Kann es Liebe sein?

Na ja, wir wollen nicht übertreiben. Aber ganz langsam findet eine zaghafte Annäherung zwischen Caruso und Frau Schmitt statt. Worüber Schmitti wohl selbst am meisten erstaunt ist und wobei bei Caruso natürlich nicht von "zaghaft" gesprochen werden kann! ;-)


Warum sieht dieser Hund rechts eigentlich im Liegen immer aus wie eine Eisbären-Wurst???

3, 2, 1... meins!


Und ja, es gibt Beweise: es wurde gespielt!!!


video

Sürther Aue

Frau Schmitt und ich haben am Samstag bei tollstem Herbstwetter einen 2-stündigen Spaziergang durch die Sürther Aue gemacht. Wer weiß, wie lange wir die noch haben...





Unterwegs haben wir Lola getroffen...

... und auch ein paar exotischere Auen-Bewohner:
Dazu hier noch ein Filmchen:

video





Bitte nicht!

Gerade habe ich den ersten im Metro-Prospekt gesehen und mir fuhr ein Mords-Schreck in die Glieder. Er ist wieder da... *grusel* Pünktlich wie ein Maurer und traditionell wie Spinat mit Spiegelei.
Immer noch gibt es Menschen, die ihn lieben. Und die meinen, ich müsste ihn zwangsläufig auch lieben. Tu ich aber nicht. Ich kann einfach nicht. Ich sehe keinen Sinn in ihm. Erkenne seine vermeintliche Schönheit auch nach all den Jahren noch nicht. Und wird er mir vermacht, lasse ich ihn (inzwischen auch schon traditionell) am langen Arm verhungern und verdursten. Extra!

Um ihn davor zu bewahren, bitte ich jeden, der das hier liest, inständig:
Bitte... bitte, bitte schenkt mir keinen Weihnachtsstern!!!!!

Donnerstag, 6. November 2008

Der Herr der Ringe

... hat sein Paket auf Reisen geschickt und so kann ich nun endlich fortfahren mit meiner Weihnachtsmarktproduktion. Animiert von diversen Mitstreitern hatte ich heute meine "Blaue Phase"! ;-)

Mittwoch, 5. November 2008

Hello Mr. President!

Nun ist er also beendet - der US-Wahlkampf, von dem ich dachte, er hört nie auf! Ist es typisch amerikanisch, dass immer alles größer, besser und lääääänger sein muss??

Auch in Deutschland gibt es begeisterte Stimmen zur Wahl von Barack Obama - was mich ein bisserl verwundert. In unserem eigenen Land, das uns ja nun eigentlich viel näher stehen sollte, müssen die Leute zur Wahl fast hingeprügelt werden. Aber Hauptsache, wir lassen uns mal wieder vom Glitter & Glamour-Marketing aus Übersee anstecken...

Ich bin nicht so politisch versiert, dass ich mir ein handfestes Urteil über die Wahl Obamas erlauben dürfte. Was mich freut ist einzig die Tatsache, dass ein Farbiger die Wahl gewonnen hat - genauso wie ich mich darüber gefreut habe, dass es mit Angela Merkel eine erste deutsche BundeskanzlerIN gibt (obwohl sie der "falschen" Partei angehört).
Schlechter als Bush kann der neue Präsident nicht sein - ob er besser sein wird, bleibt abzuwarten!
Ich schwenke derweil noch ein paar US-Fähnchen!